gekrümmt schloss weißenbrunn

die massnahmen am projekt schloss weißenbrunn in der nähe des gleichnamigen dorfes in bayern sind das ergebnis eines spannenden prozesses, in dem neue wege beschritten wurden und ein umgang mit einem ort, der mit einer fülle von erinnerungen und traditionen verbunden ist. der entwurf, hervorgegangen aus einem wettbewerb auf einladung, sieht zwei neue hotels und einen konzertsaal vor, die in der nähe des bestehenden historischen schlosses errichtet werden sollen. die baukörper sind so angeordnet, dass sie den charakter des geländes unterstreichen und neue bezugspunkte sowie perspektiven schaffen. sie erhalten durch das einfügen des entwurfs in die landschaft und den gebäudebestand zusätzliches gewicht. eine ausnahme bildet das untere hotel, das näher am konzertsaal gelegen ist und mit rücksichtnahme auf den garten mit jahrhundertealtem baumbestand auf einem system von pfeilern über ihm schwebt rund sich in richtung auf bestehende baumreihen entwickelt beziehungsweise zur landschaft hin ausgerichtet ist. das obere hotel dagegen unterstreicht die bestehende morphologie mit seiner abgerundeten form und weist im obersten geschoss einen gekrümmten, intimen und zurückhaltend gestalteten raum auf, der der erholung und dem wohlbefinden dienen soll. das konzerthaus befindet sich in unmittelbarer nähe des schlosses, das wie der gesamte garten unter denkmalschutz steht, und korrespondiert fortwährend mit ihm. der neue baukörper hat eine ausgeprägt konvexe form, die sich an der struktur des saals orientiert und die landschaft in den blick nimmt. die rundungen des gebäudes sind das ergebnis einer intensiven suche nach einem sanften gleichgewicht zwischen der besten akustik im saalinneren auf der einen und dem dialektischen verhältnis zum schloss, wo ein kleiner platz entsteht, auf der anderen seite. ein schrägaufzug verbindet die beiden hotels mit dem foyer – im ersten streckenabschnitt über einen tunnel und im zweiten unter ausnutzung der neigung des geländes.

 

schloss weißenbrunn