“nicht an einem ort sollst du bauen, sondern den ort sollst du bauen”

(anonym)


für uns ist architektur ein verstehen von orten, von situationen und beziehungen – den ort so zu akzeptieren so wie man ihn vorfindet. die herausforderung besteht darin die verschiedenen arten von ausdruck an jedem ort zu lesen. denn orte haben mit gefühl zu tun, mit emotion, mit den menschen.


image
image